Tigerkids

Tigerkids

Im Januar 2007 bewarb sich der Kindergarten Hörstein beim Staatsinstitut für Frühpädagogik um eine Teilnahme am Projekt „Tiger Kids – Kindergarten aktiv“. Nach der Zusage im April nahm das gesamte Erzieherteam und das Küchenpersonal im Juni an einer 2-tägigen Schulung zum Thema bei der AOK in Aschaffenburg teil. Ziel des Mitmachprojekts ist die Freude an regelmäßiger Bewegung und ausgewogener Ernährung. In verschiedenen Workshops wurden die Elemente „Getränkestation“, „magischer Obstteller“, „gesundes Frühstück“, „die kleine Lok, die alles weiß“, Bewegungsspiele und Entspannungsgeschichten erarbeitet.

Seit diesem Kindergartenjahr ist für jede Gruppe eine Getränkestation, an der die Kinder zu jeder Zeit ihren Durst mit Wasser, Früchtetees, sowie verdünnten Fruchtsaftschorlen löschen können, geplant. Zum Frühstück werden Obst- und Gemüseteller gereicht. Gemeinsame Aktionen mit Eltern und Kindern rund um das gesunde Frühstück runden das Programm um eine gesundheitsfördernde Ernährung ab. Für die Arbeit in der Einrichtung wurden eine Holzlok, 4 Materialkisten mit Leitfaden, 4 Stofftiger, diverse Poster, Elternbriefe und Tipp–Cards zur Verfügung gestellt.

Das Sportprogramm baut verschiedene Bewegungsstunden, - spiele und körperliche Aktivitäten in den Alltag ein. Es soll Spaß machen, Sicherheit und Freude an der Bewegung vermitteln und zu regelmäßigen körperlichen Aktivitäten auch außerhalb der Einrichtung führen.

 

Das Programm „Tiger Kids – Kindergarten aktiv“ wurde in Zusammenarbeit des Dr. von Haunerschen Kinderspitals der LMU in München, des Bayerischen Staatsinstituts für Frühpädagogik, des Instituts für soziale Pädiatrie und Jugendmedizin der LMU, sowie der Stiftung Kindergesundheit entwickelt.

Das Projekt „TigerKids – Kindergarten aktiv“ der Stiftung Kindergesundheit wurde zur spielerischen Bewegungsförderung und für einen gesunden Lebensstil im Kindergarten entwickelt. Es soll Fehlernährung, drohendem Übergewicht und Bewegungsmangel bei Vorschulkindern vorbeugen.

Die Ziele des Projektes sind einfach, überschaubar und sollen dauerhaft in den Kindergarten – und Familienalltag integriert werden:

  • Die Kinder sollen mindestens eine Stunde täglich körperlich aktiv sein und sich auch zuhause gemeinsam mit den Eltern verstärkt bewegen.
  • Mehr frisches Obst und Gemüse statt kalorienreicher Nahrungsmittel essen.
  • Mehr Wasser, ungesüßte Tees und verdünnte Fruchtsaftschorlen trinken anstatt energiereicher Softdrinks und gezuckerter Getränke.
  • Körperliche inaktive Beschäftigungen wie z. B. Computerspielen oder Fernsehen auf möglichst eine Stunde pro Tag einschränken.

Erfahrungen aus dem Pilot-Versuch mit TigerKids in 42 Kindergärten in Bayern zeigen, dass sich das Projekt sehr gut in den Kindergartenalltag integrieren lässt.  Die TigerKids-Kinder essen deutlich mehr Obst und Gemüse und trinken weniger kalorienreiche Getränke.

TigerKids soll sowohl Kindern als auch Erzieherinnen und der gesamte Familie viele positive Erfahrungen ermöglichen. Alle haben Spaß an der Bewegung und einer gesunden, leckeren Ernährung.

 

Wussten Sie das Bastian Schweinsteiger dieses Projekt unterstützt? Für mehr Informationen bitte auf das Logo klicken...

 

TigerKidsLogo

Im Alltag der Kinderarche gestaltet sich das TigerKids-Projekt wie folgt:

Die schlaue TigerKids-Handpuppe und die kleine Lok, die alles weiß, begleiten die Kinder durch ihre Geschichte, die von einem Ausflug der Kindergartenkinder mit ihren Vätern erzählt. Die Kids füllen dabei alle sieben Wagen der kleinen Lok mit Lebensmitteln und Getränken und lernen dabei kindgerecht die sieben Lebensmittelgruppen einer ausgewogenen Ernährung kennen.

In der Kinderarche gibt es jeden Tag zum gemeinsamen Frühstück einen magischen Obst- und Gemüseteller. Das Kiga-Team und die Kinder bereiten gemeinsam verschiedene Obst- und Gemüsesorten in mundgerechte Stücke vor. So kann dann von einem gemeinsam dekorierten „magischen Teller“ Neues kennen gelernt und Bekanntes genussvoll verzehrt werden.

Zwei mal jährlich unterstützen Eltern ein gesundes Frühstück für alle Kinder in der Kinderarche. Sie kaufen ein und helfen beim Zubereiten des Angebotes. Auf einem „Frühstücksplakat“ wird die Speisekarte und der Termin angekündigt. In Listen können sich Eltern zum helfen oder einkaufen eintragen. Am Frühstückstag bereiten dann Eltern, Team und Kinder die Speisen vor – so können Eltern erfahren, welches Wissen Kinder von der kleinen Lok haben , wie geschickt sie schon mit Messer & Co. Umgehen können und auf welche hygienischen Gesichtspunkten geachtet werden.

Eine liebevoll gedeckte Tafel im Foyer unser Kinderarche lädt dann alle Kinder zum Frühstücken ein. Hier staunen die Eltern wie schnell alles verputzt wird.

An der Getränketheke, die für jede Gruppe angeschafft wurde, können sich die Kinder mit wechselnden Teesorten, Wasser und Saftschorlen bedienen.

Viele Beschäftigungen rund um das Thema Ernährung vertiefen das Erfahrene und vermittelte Wissen über Wachstum von Pflanzen oder Entstehung von Nahrungsmitteln.