15.03.2021 – 4. Elternbrief 2021

  1. Elternbrief 2021

 Liebe Eltern,

zuerst einmal vielen Dank an Sie alle, dass Sie in dieser Pandemiezeit das wöchentliche Auf und Ab so geduldig mittragen.

Wie sie sicher am Wochenende durch die Presse erfahren haben, gilt seit heute, Montag 15. März 2021, in Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sowie dem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit für Kinder in den Kintertageseinrichtungen folgendes:

  • Bei leichten, neu aufgetretenen, nicht fortschreitenden Erkältungssymptomen ist der Besuch in der Kindertagesbetreuungseinrichtung nur möglich wenn ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest) vorgelegt wird. Ausnahmen gelten hier nur bei Allergien wie Heuschnupfen.
  • Kranke Kinder in reduziertem Allgemeinzustand, hierzu zählt eine fiebrige Erkältung, Ohren- bzw. Halsschmerzen aber auch starke Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen die Kinderbetreuungseinrichtung nicht besuchen. Die Wiederzulassung ist erst wieder möglich, wenn das betroffene Kind wieder bei gutem Allgemeinzustand ist und ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest) vorgelegt wird.
  • Der erforderliche Test kann auch während der Erkrankungsphase erfolgen. Es ist nicht erforderlich, abzuwarten, bis die Krankheitssymptome abgeklungen sind. Die Vorlage eines selbst durchgeführten Schnelltests (Laientest) genügt für den Nachweis nicht.

Besucht ein Kind die Kindertageseinrichtung und es treten während des Tagesverlaufs Krankheitssymptome auf, so informieren wir Sie umgehend und bitten darum, Ihr Kind abzuholen.

Eine Testung ist auf folgenden Wegen möglich:

Kinder ohne Symptome nach einer Erkrankung können auf der Teststrecke der Karl-Amberg-Mittelschule in Alzenau, Dienstags und Donnerstags von 17.30h – 20.00h,  oder am Volksfestplatz in Aschaffenburg getestet werden. Eine Anmeldung ist unter terminvergabe-gesundheitsamt@Lra-ab.bayern.de erforderlich.

Kinder mit Symptomen, hier ist der Gang zum Arzt zu empfehlen und einen Test in der Praxis durchführen zu lassen, welcher dann nach der Genesung verwendet werden kann.

 

Art der Betreuung

Weiterhin informiert uns künftig die Kindergartenaufsicht des Landratsamtes Aschaffenburg immer Freitagsmittags über die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis Aschaffenburg und welche Betreuungsform (Regelbetrieb – unter 50, eingeschränkter Regelbetrieb – zwischen 50 und 100 oder Notbetreuung – ab 100) in der darauf folgenden Woche angeboten wird. Bitte schauen Sie am Wochenende auf unsere Homepage, hier geben wir die Inzidenzen und die angebotene Betreuungsform für die darauf folgende Woche bekannt.

Sollten wir in eine Notbetreuung bei einer 7-Tages-Inzidenz ab 100 wechseln müssen, so melden Sie bitte die Notbetreuung bis Sonntagnachmittag über die E-mail Adresse kinderarche-hoerstein@web.de an.

Viele Grüße und bleiben Sie weiterhin alle gesund,

 

gez. Edith Wiegmann                            gez. Ute Hain